Jede Art zu schreiben ist erlaubt,
nur nicht die langweilige.

Voltaire

"Wir bringen eine Science Fiction-Novellensammlung heraus. Hast Du Lust, dabei zu sein?"

... so oder so ähnlich hat es angefangen. Und natürlich habe ich "ja" gesagt.
Das war Mitte April 2006 und jetzt gibt es diesen Projektbereich in meinem Schreiben.

 

 

Benino Arit ist ein alternder Frachterkapitän, dem der Sinn des Lebens verloren gegangen ist.

Lona Hanun ist eine junge Frau, die halsbrecherische Pläne schmiedet, ihre toten Eltern zu rächen.

Ein Frachtcontainer bringt sie zusammen - und wirft sie beide aus der Bahn.

 

Informationen zur Novelle / Novellen-Leseprobe

Erfahrungsbericht des NaNoWriMo / NaNoWriMo-Leseprobe

Stand im April 2010:
Es gibt zwar kein Ende für den WriMo-Roman, doch immerhin eine kleine Story von Arit, die in einem ganz besonderen Buch erschienen ist.
Arit mag ich immer noch, und ich wünsche ihm noch immer ein vernünftiges Ende. Wer weiß ...

Stand im März 2009:
Es hat mich die ganze Zeit gestört, eine Geschichte liegen zu haben, die angefangen ist aber kein Ende hat. Also habe ich mir den Text des NaNoWriMo Anfang des Jahres wieder rausgekramt und habe mich festgelesen, erstaunt darüber, was da schon alles drinsteckt. Gute Ansätze. Natürlich auch viel Schwafelei, ich habe schließlich ohne Planung geschrieben. Aber Potential.
Und seit dem rumort es wieder im Hirn, wie dieser Roman sich zu einem vernünftigen Ende führen läßt.

Stand im November 2007:
Als die Idee wieder mal aufkam, an dem
NaNoWriMo teilzunehmen, hat der gute Arit so lange herumgemotzt, bis ich mich erbarmt habe. Und nun sind Arit, Lona und Gabra wieder unterwegs. Und natürlich haben auch wieder die SCC und Nijew ihre Finger im Spiel.
Einen kleinen Erfahrungsbericht und eine Leseprobe gibt es hier.

04.03.2007:
Nach den letzten Kommentaren vom Lektorat habe ich am 20.01.2007 die endgültige Fassung abgeschickt. Und letzte Woche kam das Buch. Juchee.

04.12.2006:
Nach wirklich guten Kommentaren vom Lektorat (Danke!) ist ein weiterer Draft der Novelle entstanden. Und wieder überarbeitet. Und wieder. Nun sind es knapp 95000 Zeichen. Und ich erwarte die nächsten Lektoratskommentare.

14.08.2006:
Die zwei Wochen Zwangspause sind (endlich) vorbei. Auf zum Draft 2.

29.07.2006:
114630 Zeichen und einige Plotrevisionen später ist der Draft 1 beendet.

15.06.2006:
Das Gerüst der Story steht. Jetzt geht's ans Schreiben.

19.05.2006:
Nach lockerer Ideensammelei kristallisiert sich eine Idee heraus. Der Ernst des Plottens beginnt.

12.04.2006:
Es geht los. Ziel: 80000-100000 Zeichen. Thema: SF. Abgabetermin: September 2006

 
    Home / News / Autorin / über mich / Links